Menü

Du hörst: So wählst du das richtige Plugin für dein Content-Management-System aus

Da sind wir wieder! Nach einer kurzen Podcast-Auszeit erklärt André dir in dieser Episode sein Vorgehen zur sinnvollen Auswahl und Integration von Plug-Ins.

Shownotes zu dieser Episode

Du musst nicht immer das Rad neu erfinden: Bevor du dich nach neuen Plug-Ins umschaust hilft vielleicht schon ein Blick in bereits installierte Komponenten, mit denen du dein Problem lösen kannst.

Sieh dir die Dokumentation eines neuen Plug-Ins genau an: Bevor du ein neuen Plug-In integrierst, solltest du zunächst versuchen das Plug-In zu verstehen: Wie arbeitet es? Wie würde es deine Website verändern? So gehst du potentiellen Problemen gleich aus dem Weg.

Verwende Premium Plug-Ins: Open Source ist schön und gut. Kostenlose Programme fördern jedoch eine Diskrepanz zwischen dem nötigen Support und der Zeit die in die Optimierung des Plug-Ins gesteckt wird. Deshalb der Appell: Spare nicht an der falschen Stelle!

Migrationsmöglichkeiten: Ein gutes Plug-In sorgt nicht nur für eine reibungslosen Ablauf. Es sollte zudem auch die Möglichkeit zum Export bieten. Besonders bei einem Relaunch ist eine solche Funktion besonders hilfreich.

Jetzt viel Spaß beim Zuhören! Wie immer gilt, deine Fragen und Anregungen kannst du André gerne via cbqpnfg@thgrjrofvgrf.qr oder auf Twitter mit seinem Handle @gutewebsites kontaktieren.

Jetzt mit deinem Podcatcher hören:

Gefällt Ihnen was Sie hören?

Dann lassen Sie sich doch einfach per E-Mail über neue Episoden in unserem Podcast informieren: